Ralf Senftleben – Philosophieren über Erfolg

Ralf Senftleben – Philosophieren über Erfolg

Ich treffe mich heute in einem lauschigen Restaurant in der Lüneburger Innenstadt mit Ralf Senftleben. Er ist wohl einer der Internetpioniere in Deutschland und langjähriger Herausgeber von „Zeit zu leben„, einem großen Internet-Magazin rund um das Thema Persönlichkeitsentwicklung. Ralf hat dieses Magazin seit 1998 zusammen mit Tania Konnerth aufgebaut und ist immer noch fasziniert davon: „Natürlich finde ich das Thema noch spannend. Ich will mich ja selbst auch weiterentwicklen.“

„Man kann Erfolg wahrscheinlicher machen, wenn man sich entsprechend verhält“ ist einer seiner Überzeugungen zum Thema Erfolg. Alle Strategien und Tipps, die er und sein inzwischen vierköpfiges Team in Zeit zu leben vorstellen, haben sie mehr oder weniger selbst ausprobiert.

„Du merkst es, dass du erfolgreich bist, wenn deine Probleme interessanter werden“ und hat auch gleich ein Beispiel parat: seine eigene Entwicklung „vom Chef 1.0 zum Chef 2.0“. Die ersten Erfahrungen mit Angestellten waren schmerzhaft und er fühlte sich in seiner Rolle als Chef nicht so recht wohl. Aber er hat daraus gelernt: Beim zweiten Anlauf hat er sich seine Mitarbeiter nach ganz anderen Kriterien als vorher ausgesucht, und merkt jetzt, dass das die richtige Strategie war. „Die Probleme werden interessanter, wir diskutieren viel und jemand im Team sagt auch mal ‚nein, so ist das Blödsinn‘ und die Diskussion danach kann sehr interessant werden – auch wenn ich mich dann als Chef am Schluss doch manchmal (aber nicht immer) durchsetze“ schmunzelt er.

Auch das Onlinemagazin „Zeit zu leben“ hat verschiedene Entwicklungen hinter sich und spiegelt das persönliche Wachstum seiner Herausgeber in einem gewissen Sinne wieder – vom Magazin zum Thema „self improvement“ mit Ideen, wie  man sein eigenes Leben verbessert, sich selbst besser verstehen lernt und an seiner Persönlichkeit arbeiten kann. Die zweite Stufe folgte mit „Wie führe ich ein aktives Leben“ mit Anregungen zu Kreativität, Inspiration, Wellness und Gesundheit  und Selbstverwirklichung.

Zurzeit sieht Ralf „Zeit zu leben“ als Magazin zum Thema Persönlichkeitsentwicklung und konzentriert sich auch ganz bewusst auf dieses eine Thema. Neben der Webseite gibt es inzwischen ein beeindruckendes Sortiment an Selbstlernkursen zu Themen wie „Finde deinen Kompass“ oder „Tagebuch schreiben“, betreute Kurse mit Online-Diskussionsforen und jetzt im Herbst den ersten Live-Workshop „Stärker und wirksamer werden“ –  der übrigens nach drei Tagen schon ausgebucht war, was er ganz klasse findet.

Nach seinen Träumen und Ideen für die Zukunft gefragt, blockt er erst mal ab, sprudelt dann aber doch begeistert los: „’Zeit zu leben‘ soll für die Welt relevanter werden, ich würde gerne noch wissenschaftlicher arbeiten und zum Beispiel neue Methoden mit unseren Lesern ausprobieren und so groß angelegte Studien zur Persönlichkeitsentwicklung unterstützen. Neuseeland und Hawaii habe ich auch noch nicht gesehen und will das noch unbedingt tun…“. Und dann hat er noch ein Idee: „ Ein Zeit-zu-leben-Cafe mit einer Bibliothek als einem Ort, an dem sich interessante Leute zum Philosophieren treffen, um über den Sinn des Lebens nachzudenken. Und als Treffpunkt für Leute, die etwas bewegen wollen.“ So wie er selbst.

Die Kommentare sind geschlossen.