Sabina Pilguj – relaxte Hunde und entspannte Menschen

Sabina Pilguj – relaxte Hunde und entspannte Menschen

Ein heller freundlicher Wohnraum und zwei begeistert wedelnde Hunde – so empfangen mich Sabina Pilguj und ihre beiden Hunde Benji und Amigo an einem strahlenden Morgen. Sabina Pilguj, vielseitig qualifiziert (Autorin, „Stress in Balance“-Coach, Yogalehrerin, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Tierpsychologie (ATN)) – verhilft Mensch und Hund zu einem  entspannteren Leben. Mit ihren beiden vierbeinigen „Co-Therapeuten“ unterstützt sie Kinder und ist aktiv im ehrenamtlichen Besuchsdienst und im Tierschutz.

Sabina Pilguj – einfühlsam, intensiver Blick, genaue Zuhörerin – ist unglaublich engagiert in allem, was sie tut. Begonnen hat sie mit 26 Jahren  in den Neunzigern des letzten Jahrhunderts mit Yogaunterricht für Kinder. Das war damals  neu und „eine ungewöhnliche Sache“ erinnert sie sich schmunzelnd und ist schon „ein bisschen stolz“, dass ihr Buch „Yoga mit Kindern“ inzwischen als Klassiker und Standardwerk seit 11 Jahren zu diesem Thema gilt und in der 3. Auflage erschienen ist. Sie berichtet von ihren Schülern, die alle „enorm unter Leistungsdruck stehen“ und für die, wie sie immer wieder beobachtet, Yoga ein toller Weg ist, um zur Ruhe zu kommen und Stress loszulassen. Sie unterrichtet inzwischen sogar Lehrer und Erzieher darin, mit Kindern Yoga zu praktizieren und bietet einmal jährlich zu diesem Thema einen Workshop im Hamburg am Landesinstitut für Lehrerfortbildung und Schulentwicklung an. Kinderyogastunden und Fortbildungen für Erzieherinnen bieten die Yogalehrerin und Autorin in Handorf an.

Dann erzählt sie von ihren besonderen Fällen – Kindern, die unter Behinderungen leiden und mit denen sie mit Hilfe ihrer Hunde trainiert und übt. Sie erzählt von einem spastisch gelähmten Jungen, der sich kaum bewegen kann und unter Krämpfen leidet – und „wenn Benji neben ihm auf dem Bett liegt und sich an ihn kuschelt, wird er ganz ruhig und entspannt, atmet tief und seine Hände öffnen sich. Es ist unbeschreiblich, was in diesem Moment passiert“. Sabina Pilguj selbst kann die Energie, die in diesem Moment von Hund und Mensch ausgeht, nur schwer in Worte fassen. Ihre Augen strahlen und sie ist „unglaublich dankbar“, dass sie und ihren Hunde so helfen können. „Hunde öffnen Seelentüren“, meint sie dazu.

Benji  – er kam ursprünglich auch aus dem Tierschutz – ist ausgebildeter Therapiehund und hilft  Kindern, Spaß an der Bewegung zu bekommen,“sie  lernen sich selbstbewusst auszudrücken und wie man sich besser konzentrieren kann. Gerade ängstliche und unsichere Kinder profitieren sehr von diesem „tierischen Training“, denn „die Kinder können sehr viel über Spiel, Spaß und Kommunikation mit den Hund für ihr Leben und  ihren Schulalltag lernen“.. Sabina Pilguj erzählt von einem Mädchen, das keine Lust auf ihre tägliche Gymnastik hatte – „es gab regelrechte Kämpfe, wenn es darum ging, zu üben“, sie aber wegen ihrer Behinderung unbedingt machen sollte – da kam Benji „und sie hatte einen unglaublichen Spaß daran, ihm den Ball zu werfen und mit ihm zu spielen“, und so ihre für sie so wichtigen Übungen mit großer Freude gemacht. Auch hyperaktive Kinder – die „Zappelphilippe“ – profitieren vom Spielen mit einem Hund, „weil es die Konzentration fördert und den Kindern beibringt,was Empathie und Rücksichtnahme bedeutet“, erläutert Sabina Pilguj.

Ihre Kenntnisse und Erfahrungen aus ihrer Arbeit im Bereich Stressreduktion und Entspannung hat sie im Buch „Dog Reläx: Entspannter Mensch – Entspannter Hund“ zusammengefasst,  zum Thema Entspannung für Hunde und ihre Besitzer. Hier stellt sie einfache Übungen für Mensch und Hund vor, die beide gemeinsam ruhiger werden lassen und so das wir-Gefühl und die Beziehung zueinander fördern. Viele Bilder dieses Buches sind mit ihren eigenen Hunden entstanden und sie praktiziert diese Übungen auch regelmäßig mit ihnen. Die drei sind ein absolutes dream team – die Hunde sind völlig entspannt und zugleich unglaublich lebhaft, neugierig und sanft, ebenso wie ihre Besitzerin. Das zeigt sich auch in den tollen – von ihrem Sohn gemachten, „das war ein echtes Familienprojekt, das mich sehr gefreut hat“ – Bildern in ihrem Buch „Weisheiten der Schnüffelnasen“, in dem sie ihre ganz persönlichen Erlebnisse und Erfahrungen mit ihren und anderen Hunden erzählt, und was  Hunde ihr täglich immer wieder an Erkenntnissen und Weisheiten geben. Aus dieser Arbeit entstand die Idee zu ihrem jüngsten Projekt von HundeWeisheiten: Wertschätzung teilen –Empathie verbindet.

Dieses Projekt hat Sabina Pilguj ehrenamtlich aus eigener Freude am Thema aufgebaut. Es erzählt anderen Hundebesitzer von ihren Hunden – so wie Sabina Pilguj ihre persönlichen Erfahrungen in ihrem Buch wiedergibt. Entstanden ist so eine interessante, manchmal witzige, manchmal sehr nachdenkliche machende Webseite darüber, was Hunde im Leben vieler Menschen so unverzichtbar macht. Auch einige prominente Hundeliebhaber wie Gaby Köster haben sich dort verewigt, was Sania Pilguj besonders stolz macht.

Sabina Pilguj – was wünscht sie sich, was möchte sie uns mit auf den Weg geben? „Das wir „nicht gegeneinander arbeiten, die Zeit der Ellenbogen-Gesellschaft ist vorbei“ findet sie und „wir sollten gemeinsam Wertschätzung teilen“. “Wir können das so toll von unseren Tieren lernen, nicht nur von den Hunden“ (habe ich erwähnt, dass es ein ähnliches Buch wie die Schnüffelnasen auch von Samtpfoten gibt?). Und: „ich freue mich unglaublich, dass meine Weisheiten-Seite so viel Anklang findet und dort so tolle Einträge sind“, fügt sie noch lächelnd hinzu. „Ein großes Geschenk ist für mich, dass zu meinem Geburtstag im Monat August mein neues  Buch „Weisheiten aus der Natur“ erscheint, denn die Tiere und die Natur sind meine allergrößten Lehrmeister und schenken mir so viel Kraft und Inspiration. Übrigens werden in den neuen Buch zwei einzigartige und besondere Bäume aus Lüneburg zu bewundern sein.“

Die Kommentare sind geschloßen.